Das zweite Diaspora-Forum in Banja Luka

Am 30. und 31. Mai 2019 fand in Banja Luka unter der Schirmherrschaft der Präsidentin der Republik Srpska, Zeljka Cvijanovic, das zweite Diaspora-Forum statt. Das Forum brachte 200 Teilnehmer aus mehr als 40 Ländern zusammen.

An dem Diaspora-Forum nahmen Vertreter der Institutionen der Republik Srpska und der Republik Serbien, Geschäftsleute, Experten aus verschiedenen Bereichen, Staatsangehörige, Land- und Kommunalparlamente, Universitätsprofessoren, Führer von kulturellen, humanitären und anderen Organisationen und Verbänden, Vertreter der serbisch-orthodoxen Kirche sowie Jugendliche und Studenten aus Republik Srpska und Diaspora teil.

Ziel des Forums ist es, die wirtschafts- und kulturwissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen dem serbischen und dem serbischen Volk in der Zucht zu stärken.

“Wir sehen die Diaspora der Republik Srpska als eine großartige Ressource an, sind uns jedoch bewusst, dass sie nicht ihr volles Potenzial entfalten kann, wenn sie nicht mit den Institutionen und allen Aktivitäten zusammenhängt, die wir seit vielen Jahren unternehmen, um eine institutionelle Verbindung mit unseren Menschen in der Welt herzustellen”, sagte Präsidentin der Republik Srpska Zeljka Cvijanovic.

Der Leiter der Vertretung der Republik Srpska in Österreich, Mladen Filipović, betonte die Wichtigkeit, dass die Regierung von Srpska die Wichtigkeit der Zusammenarbeit mit der Diaspora anerkannte und eine Diaspora-Abteilung innerhalb des Linienministeriums einrichtete.

Unterstützung bei der Organisation des Forums leisteten die Regierung der Republik Srpska, Vertretungen der Republik Srpska im Ausland und die Serbisch-Orthodoxe Kirche.