Ein Training für Unternehmen der Republika Srpska wurde abgehalten

Die Vertretung der Republika Srpska in Österreich hat heute ein Training für Vertreter der Unternehmen der Republika Srpska organisiert, um Möglichkeiten für den Aufbau und die Verbesserung der geschäftlichen Zusammenarbeit auf dem österreichischen Markt zu erörtern.

Die über die Internetplattform Zoom organisierte Training brachte mehr als 30 Unternehmen zusammen. Das Hauptziel besteht darin, exportorientierte Unternehmen der Republika Srpska zu unterstützen, Erfahrungen auszutauschen und Strategien für die Planung und Umsetzung von Geschäften, sowie Beziehungen in Österreich und der EU gemeinsam zu analysieren.

Der Leiter der Vertretung der Republika Srpska in Österreich, Mladen Filipović, sprach mit den Vertretern der Unternehmen über die aktuellen Wirtschaftsindikatoren und Geschäftsbedingungen nach Ausbruch der Koronavirus-Pandemie sowie über die vorhandenen Ressourcen für Exportunterstützung.

“Die Vertretung arbeitet aktiv an der Kommunikation mit österreichischen Unternehmen je nach Branche und auf der Grundlage einer guten Zusammenarbeit bis jetzt mit Partnern in Österreich. Die Unterstützung der Vertretung spiegelt sich in der Bereitstellung von Informationen über die Marktsituation, der Ermöglichung von Kontakten in verschiedenen Sekt”oren und der Erstellung einer Datenbank von Unternehmen aus der Republik Srpska wider, auf deren Grundlage es möglich ist, organisiert auf den österreichischen Markt zu reagieren.” sagte Filipovic.

Bei dieser Gelegenheit lud die Vertretung Unternehmen zur Registrierung im Unternehmensregister ein, das auf der Website der Vertretung verfügbar ist und eine Datenbank für die Kommunikation und Verbindung mit Schlüsselsektoren in Österreich darstellt. Abhängig von den Bedürfnissen der Unternehmen organisiert die Vertretung auch Konsultationen, Sitzungen und Seminare für interessierte Geschäftsleute und potenzielle Partner in Österreich.

“Wenn einige Unternehmen ihre Produkte oder Dienstleistungen direkt in Österreich präsentieren müssen, besteht darüber hinaus die Möglichkeit, dass die Präsentation im im Mai 2019 eröffneten Ausstellungs- und Verkaufssalon in Linz mit Unterstützung der Regierung der Republika Srpska stattfindet.” sagte Filipovic.

Im Laufe des Jahres 2021 wird die Vertretung eine Reihe von Schulungen für exportorientierte Unternehmen aus der Republik Srpska organisieren. Neben dem Leiter der Vertretung werden Vertreter der Wirtschaft aus Österreich und der Diaspora mit interessierten Vertretern von Unternehmen sprechen, und die Teilnehmer haben die Möglichkeit, Antworten auf mögliche Fragen und Zweifel hinsichtlich der Art und Weise der Geschäftstätigkeit in Österreich zu suchen.

Interessenten finden Informationen zur Organisation des nächsten Trainings im nächsten Monat auf der Website der Vertretung der Republika Srpska in Österreich.