Erfolgreiche Zusammenarbeit des UKC in Banja Luka mit der AKH Wien

Während des Besuchs hielt Frigo den Ärztinnen und Ärzten des UKC Vorträge, in denen er die Zusammenarbeit zwischen dem AKH Wien und dieser Gesundheitseinrichtung vorstellte, sowie einen Vortrag zum Thema “Menopause, Osteoporose und Brustkrebs” für Gynäkologen und Geburtshelfer sowie alle interessierten Ärzte und alle Spezialisten.

Djajić erzählte Reportern in Banja Luka anlässlich des Besuchs eines renommierten Arztes aus der Wiener Klinik Peter Frigo, dass im Februar letzten Jahres eine kontinuierliche medizinische Ausbildung des UKC-Personals begonnen wurde, was bedeutet, dass zwei Ärzte dieser Einrichtung jeden Monat eine einmonatige Ausbildung in Wien besuchen.

“Dieser Besuch ist ein Beweis dafür, dass die Zusammenarbeit zweier Gesundheitszentren auf hohem Niveau ist und ein klares Ziel verfolgt, das Arbeits- und Gesundheitssystem der Republik Srpska zu verbessern”, sagte Djajić.

“Diejenigen, die die Ausbildung abgeschlossen haben, haben bereits neue therapeutische und diagnostische Methoden eingeführt und bereits zur Entwicklung des UKC beigetragen”, sagte Djajić und fügte hinzu, das Ziel der UKC-Führung sei es, die besten Mitarbeiter zu haben, um die aktuellsten Methoden einzusetzen.

Er sagte, dass mehr als 20 Ärzte des UKC mit der Vertretung der Republik Srpska in Österreich, die sich aktiv an diesem Projekt beteiligt, eine Ausbildung in Wien absolviert haben.

Das Allgemeine Krankenhaus ist eine Universitätsklinik in Wien, die seit langem einen weltweit anerkannten Ruf als erstklassiges medizinisches Zentrum in allen Bereichen genießt.

Neben modernster Medizintechnik zeichnen sie sich durch eine Reihe renommierter wissenschaftlicher Leistungen sowie durch die neuesten Ansätze bei der Behandlung schwerer Erkrankungen aus.