13. IRE-Konferenz in Salzburg

Rund 350 Teilnehmer aus 18 europäischen Ländern nahmen an der 13. Konferenz der europäischen Regionen und Städte teil, die vom 24. bis 26. September 2017 in Salzburg (Österreich) stattfand, organisiert vom Institut der Regionen Europas (IRE) und der Stadt Salzburg. Die Konferenz wurde von EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn eröffnet, und am Eröffnungspanel unter dem Namen “Die nächste Generation der EU-Mitgliedsstaaten” nahmen teil: Präsident des Europäischen Ausschusses der Regionen Karl-Heinz Lambertz, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Salzburg Harald Preuner, Präsident des Bundeslandes Salzburg Wilfried Haslauer, Minister für europäische Integration der Republik Serbien Jadranka Joksimovic sowie auch  Minister für europäische Integration von Montenegro, Bosnien und Herzegowina, Albanien und Mazedonien.

Am zweiten Tag der Konferenz fanden die Podiumsdiskussion “Wie man ländliche Regionen für zukünftige Generationen attraktiv hält”, “Die nächste  Generation erneuerbarer Energien” und “Start-up Unternehmen – die Zukunft neuer Generationen” statt.

An der Konferenz nahmen auch die Vertretung der Republik Srpska sowie das Ministerium für wirtschaftliche Beziehungen und regionale Zusammenarbeit, das Landwirtschaftsministerium der Regierung der Republik  Srpska sowie der Bürgermeister von Banja Luka teil.